Urlaub im Bayerischen Wald vom 25. bis 29.08.15

Am frühen Nachmittag trafen wir in unserer Ferienwohnung in Waldmünchen, Ortsteil Herzogau ein. Von dort machten wir einige Ausflugsfahrten nach Furth im Wald, Cham, Böbrach, Drachselsried, Lam, Lohberg und Bad Kötzting. Eine etwas größere Wanderung rund um den Silbersee bei Treffelstein stand auch auf dem Programm.



Domažlice (Tschechien) 28.08.15

Domažlice ist eine Stadt im westböhmischen Plzeňský kraj in Tschechien mit etwa 11.000 Einwohnern. Das historische Stadtzentrum wurde 1975 zum städtischen Denkmalreservat erklärt. Es ist wirklich sehr sehenswert und wir hatten dazu auch noch herrliches Wetter. Auf dem Rückweg besuchten wir den Wildgarten von Furth im Wald.

Amberg in der Oberpfalz am 24.08.15

Auf dem Weg von der Fränkischen Schweiz in den Bayerischen Wald machten wir eine kurze Mittagspause in Amberg. Die historische Stadt Amberg, die zu den besterhaltenen mittelalterlichen Stadtanlagen Europas zählt, liegt rund 60 Kilometer östlich von Nürnberg an der Vils.

Urlaub in der Fränkischen Schweiz vom 20. - 23.08.15

Von Erfurt sind wir quer durch den Thüringer Wald über Saalfeld nach Franken gefahren. Mit einem Zwischenstopp in Kronach und Lichtenfels, kamen wir am späten Nachmittag in unserer Ferienwohnung in Burggaillenreuth an. In der Fränkischen Schweiz gibt es noch etliche kleine Brauereien, die man bequem auf Wanderwegen erreichen kann.

Bamberg zur Sandkerwa am 22.08.15

Am Samstag den 22. August haben wir einen Ausflug nach Bamberg gemacht. In Bamberg fand an diesem Wochenende die Sandkerwa statt. Die Sandkerwa (hochsprachlich Sandkirchweih) ist das traditionelle Bamberger Volksfest, das jedes Jahr im August in der historischen Altstadt – genauer gesagt im Sand, also rund um die Sandstraße – stattfindet. Jährlich zieht es etwa 300.000 Besucher an fünf Tagen (Donnerstag bis Montag) an und gehört damit zu den größten Volksfesten Bayerns. Dementsprechend war an diesem Tag auch richtig was los in der Stadt.

Stadtbesichtigung in Erfurt am 17/18.08.15

Bei der Abfahrt aus Hannover war das Wetter schon recht durchwachsen, doch ab dem Harz gab es Dauerregen, der uns auch am ersten Abend in Erfurt erhalten blieb. Wir ließen uns aber von dem Wetter nicht abhalten, wozu gibt es Regenschirme. Am nächsten Tag blieb es jedoch wider erwarten trocken und so konnten wir uns die Stadt mit geschlossenen Regenschirm anschauen.