TSV Hannover-Burgdorf vs. Real Ademar Leon

Kurze Zusammenfassung vom EHF Cup Spiel TSV Hannover-Burgdorf vs. Real Ademar Leon vom 16.03.2014. Ich saß am Sonntag mit meinem alten Schulfreund Lutz auf der Tribüne und es war mal wieder ein spannendes Spiel bis zur letzten Minute.


Die 3.083 Zuschauer in der Swiss Life Hall wurden Zeugen einer mitreißenden Partie in der DIE RECKEN die spanischen Gäste von Reale Ademar Leon mit 27:26 (12:15) bezwingen konnten. In einer packenden Schlussphase behielten die Niedersachsen einen kühlen Kopf und konnten ein bereits verloren geglaubtes Spiel unter tosendem Beifall noch drehen. Somit bewahren sich die Hannoveraner die Chance, das Viertelfinale des EHF Cup noch zu erreichen.

Sonntags im Tiergarten

Der Tiergarten Hannover ist eine 112 ha große Parkanlage mit Waldgebiet im Stadtteil Kirchrode im Südosten von Hannover. In dem eingezäunten Gelände können die Besucher sich auf Wegen zwischen frei laufenden Wildtieren bewegen. Der Tiergarten ist eines der ältesten Wildgehege Deutschlands und wurde Ende des 17. Jahrhunderts als hochherrschaftliches Jagdrevier eingegattert. Seitdem es ab 1799 der Bevölkerung zugänglich wurde, ist es ein beliebtes Erholungs- und Ausflugsziel der hannoverschen Stadtbevölkerung.


Im Tiergarten wachsen uralte Bäume mit zum Teil eigenartig geformten Stämmen.  Etwa die Hälfte des Parkgeländes besteht aus Wiese mit einzeln stehenden Bäumen, die andere Hälfte aus Hochwald.



 In dem größtenteils bewaldeten Gelände kann sich eine große Damwildherde frei bewegen, Rotwild und Schwarzwild (Wildschweine) leben in weitläufigen Gehegen. Der Park bietet Platz für 120-150 Damhirsche, einige Rehe und Rothirsche, sowie je nach Jahreszeit 5-30 Wildschweine.



Silkes neuer Hut

Am Samstag sind wir eigentlich ohne Ziel durch die City geschlendert und haben uns das wieder eröffnete Kaufhaus Peek & Cloppenburg am Kröpcke angeschaut. Aus den großen Kaufhaus Fenstern hat man einen erstklassigen Blick auf den Kröpcke und die umliegenden Gebäude.


Leider waren die Fensterscheiben in Richtung Opernhaus von außen ein wenig schmutzig, aber man könnte das ja auch als einen besonderen künstlerischen Effekt ansehen.


Hier sieht man das Gebäude vom Kaffee Kröpcke einmal in seiner ganzen Ausdehnung.


Die alte Kröpcke Uhr vor dem Kaffee ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt in Hannover.


Aus dem Kaufhaus hat man auch einen schönen Blick auf die Bahnhofstraße und die Niki de Saint Phalle Promenade. Aber jetzt zurück zum Thema, dem Hut Kauf von Silke. Als Silke so im Kaufhaus stöberte, kam sie schließlich in die Hut Abteilung.



Und irgendwie fand sie sich am Kopf ein wenig nackt und da ist ihr ein Hut aufgefallen, der zu ihrem Typ passen könnte.


Sie hat den Hut erst einmal vor dem Spiegel aufgesetzt und sich angeschaut. Und da sie der Hut zusammen mit der Sonnenbrille kleidet, hat sie einfach zugeschlagen und den Hut gekauft. Ich finde auch, das ihr der neue Hut, der übrigens ganz aus Papier hergestellt wurde, steht.