Ein Wintertag im Zoo

Heute Nachmittag gab es seit längerer Zeit mal wieder Sonnenschein und so sind wir zum Zoo gefahren. Im Sonnenschein sieht der Schnee gleich wieder viel freundlicher aus.


Afrikanische Hütten mit schneebedeckten Reetdächern, seit wann schneit es denn in Afrika ? Und die Flamingos bringen dazu noch ein wenig Farbe in die Landschaft.



Bei den Eisbären war mal wieder Kräftemessen angesagt. Nanuq wich Sprinter nicht von der Seite und der war scheinbar schon ein wenig von seiner Aufdringlichkeit genervt.




Uns hat der Ringkampf der Eisbären gefallen. Die Wölfe waren auch recht aktiv unterwegs, allerdings waren sie einfach nicht bereit mal in meine Kamera zu schauen. 


Bei Silke waren die Wölfe gnädig und schauten in ihre Linse. Silkes Bericht und schöne Fotos gibt es hier zu sehen.

Trainingsauftakt bei den Roten

Das erste Training von Hannover 96 mit dem neuen Cheftrainer Tayfun Korkut fand am Sonntagnachmittag, um 14 Uhr, im Niedersachsenstadion (HDI-Arena) statt und es sind sogar 7000 Fans ins Stadion gekommen. Es gab ein Trainingsspiel und Laufeinheiten zu sehen.







Ich habe mir mit Silke danach noch in die Maschsee-Gaststätten, ganz dekadent, ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte und einen Cappuccino gegönnt. Die Profis mussten schwitzen und wir durften schlemmen. Der Maschsee am Abend ist schon recht stimmungsvoll.



Das die hannoversche Fußball-Arena direkt am Maschsee liegt finde ich immer wieder klasse. 
Silke hat in Ihrem Beitrag auch noch sehr schöne Fotos von der Trainingseinheit gemacht.

Neujahrsspaziergang

Eigentlich wollten wir gestern traditionell in den Zoo gehen, da die Parkplätze aber schon sehr gut besucht waren, haben wir uns entschieden, weiter in die Stadt zu fahren. Wir hatten unser Auto in der Nähe des Opernhaus abgestellt und sind von dort, durch die Altstadt und dem Maschpark bis zum Maschsee gelaufen. Einen kurzen Zwischenstopp legten wir in der Marktkirche ein.


Silke zündete dort zwei Kerzen zum Gedenken an Ihre verstorbenen Eltern an.



Auf dem Rückweg stand das Niedersächsische Landesmuseum so schön im Licht, das ich es einfach fotografieren musst. Im November wurden dort die "Neuen Wasserwelten" eröffnet, die wir uns demnächst auch einmal anschauen werden.


In der Stadt lagen überall die Reste vom Silvester Feuerwerk herum. Was ich nicht gut finde ist, das auch in den Parks Knallkörper gezündet wurden und man dort alle Plastikbeutel und Flaschen einfach liegen lassen hat. Ganz schlimm sah es am Nordufer des Maschsee aus, wo die Straßenreinigung sicherlich ein paar Stunden brauchen wird um alles wieder vom Dreck zu reinigen.